Menü
 
Drucke diesen Beitrag

Eilt: Ausschilderung des Radverkehrsnetzes NRW im Bereich Kreuzung Eich

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

bezüglich der oben genannten Ausschilderung hatten wir Sie bereits aufgefordert, die Kölner Straße unverzüglich zu beschildern, damit die Forderung der Bezirksregierung nach einer Alternativroute zum gegenläufigen Radverkehr in der Telegrafenstraße erfüllt ist und ein weiterer Behördentermin in dieser Sache entfallen kann. Bis heute ist diese Ausschilderung nicht erfolgt.

In Anlage erhalten Sie 2 Fotos aus der Zeit vor dem Umbau des Kreuzungsbereichs Eich.
Die Pfeilwegweiser für die Radroute zeigten einmal in Richtung Schwanen (Fernziel Burscheid, Nahziel Tente) und zum anderen in die damalige Hauptfahrtrichtung Kölner Straße (Fahrziel alle Richtungen).
Mit Erlass des Verkehrsministeriums vom 03.08.2000 hat die Radverkehrswegweisung – also die Schilder rote Schrift auf weißem Grund – den Status einer StVO Beschilderung. Diese Beschilderung hätte demnach nicht entfernt, bzw. nach dem Umbau und Änderung der Hauptfahrtrichtung in den Brückenweg wieder ordnungsgemäß angebracht werden müssen.
Abmontierte Schilder legt die Stadt Wermelskirchen üblicherweise auf Lager.

Wir fordern Sie daher auf, dass die 2 o.g. abmontierten Schilder unverzüglich wieder im Kreuzungsbereich Eich für die Fahrtrichtungen Schwanen und Kölner Straße montiert werden, damit die vorhanden Radroute des Radverkehrsnetz NRW wieder ordnungsgemäß ausgeschildert ist und die Forderung der Bezirksregierung damit erfüllt ist.
Gleiches gilt für weitere im Stadtgebiet nach dem Innenstadtausbau nicht wieder angebrachte Schilder etwa im Bereich des Marktes.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Jan Paas MdR

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Willkommen bei den FREIEN WÄHLERN!

Wir sind für Sie da in Stadt und Kreis:


Vorsitzende Anja Güntermann
anja.guentermann@gmail.com


Fraktionsvorsitzender Henning Rehse
wnk-wermelskirchen@t-online.de